.: Hochsprung Gala - Weltklasse in Weinheim

08.11.2011 18:25

Hochsprung Gala weicht zugunsten Kurpfalz Gala

Seit dem Jahr 2000 gibt die Elite des Hochsprungs ihr Stelldichein an der Bergstraße. In zwölf stimmungsvollen Auflagen festigte die Hochsprung Gala ihren Anspruch, nicht nur sportlich sondern auch gesellschaftlich das wichtigste Event in Weinheim zu sein. Damit ist leider Schluss, eine dreizehnte Auflage der Erfolgsgeschichte wird es nicht geben, Organisator Thomas Geißler gibt die Veranstaltung wegen zeitlicher Überlastung auf.

Weiterlesen …

12.02.2011 13:04

Europameister springt 2,30m - Zwei Siegerinnen

Mit "Tollhaus TSG-Halle" kommt man einer Beschreibung der Endphase des diesjährigen Hochsprung Gala-Abends recht nahe. Bei kaum einer anderen Auflage standen die 1300 Zuschauer so geschlossen hinter den Athleten und sorgten mit rythmischem Klatschen für den letzten Kick zur Höchstleistung.
Die Grundlage für den erfolgreichen Abend legte wieder einmal Athletenmanager Günter Eisinger. Wenn dann noch die gemeinsame Moderation mit Sprung-Ikone Wolfgang Kreißig so kurzweilig wie nie abläuft, war der Boden für Weltklasseleistungen bereitet.

Weiterlesen …

08.02.2011 13:05

Olympiasiegerin als Last-Minute-Starterin: Slesarenko adelt Hochsprung Gala

Turbulent wie gewohnt verliefen die Athletenverhandlungen von Manager Günter Eisinger für die morgige Hochsprung Gala, galt es doch, kurzfristige Verletzungsabsagen adäquat zu ersetzen. "Es gab doch einige Verletzungen bei Deutschen, das fällt in dieser Häufigkeit schon auf," rätselt der Hesse über etwaige Ursachen. In einem Fall war der Athletenmanager gar gezwungen, eine Zusage aufgrund Unzuverlässigkeit zu widerrufen. "Wenn ich Rückmeldungen zur Leistungsfähigkeit erbitte und nichts tut sich, muss ich handeln. Wir gehören zu den Topmeetings weltweit und müssen gut aufgestellt sein." Wie gut aufgestellt die 12. Auflage sein wird, zeigte sich bei der gestrigen Abschlussbesprechung: Die Olympiasiegerin 2004 und Doppelweltmeisterin 2004 und 2006, Yelena Slesarenko wird das Frauenfeld anführen. Die Russin dürfte Gala-Kennern keine Unbekannte sein, war sie doch 2007 mit 1,95m an der Bergstraße erfolgreich. "Es ist wieder einmal einsame Spitze, was Günter geleistet hat, seine Kontakte machen einfach den Unterschied. Ich habe gestern im Scherz gesagt, ich würde ihn auf den Schultern durch die Halle tragen, aber das schaffe ich nicht," lobt Meetingchef Thomas Geißler den schwergewichtigen Hessen.

Weiterlesen …